Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

 

§ 1 Allgemeines

Ihr Vertragspartner für alle Bestellungen im Rahmen dieses Online-Angebots ist der Onlineshop Smartwins (e-mail: info@smartwins.de) vertreten durch die Smart Wins Technologies GmbH, im nachfolgenden auch Onlineshop bzw. Verkäufer genannt.

Mit der Abgabe einer Bestellung oder bei Registrierung als Kunde, erkennen Sie, im nachfolgenden Kunde genannt, diese Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung als gültig an. Wir empfehlen unseren Kunden, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auszudrucken oder zu speichern.

§ 2 Verantwortlichkeit für Online-Angebot

Für die vom Verkäufer angebotenen Artikel und Designs und die Ausgestaltung des Shops insgesamt ist der Onlineshop Smartwins verantwortlich.

§ 3 Vertragsschluss

Die im Onlineshop enthaltenen Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

Durch das Absenden des ausgefüllten Bestellformulars im Internet gibt der Kunde ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages bzw. Werklieferungsvertrages ab. Der Verkauf der Produkte des Verkäufers erfolgt nur für den privaten Gebrauch in haushaltsüblichen Mengen.

Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder  

- indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  
- indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert. 

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag zu dem Zeitpunkt zustande, zu dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

Im Falle der Annahme dieses Angebots versendet der Onlineshop an den Kunden eine Auftragsbestätigung per E-mail. Der Verkäufer kann die Bestellung des Kunden durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebotes dar.

Der Verkäufer speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten und die AGB des Verkäufers per E-Mail zu. Die AGB kann der Kunde jederzeit auch hier einsehen. Seine vergangenen Bestellungen kann er im Kunden LogIn-Bereich des Onlinshops einsehen.

Sollte die Auftragsbestätigung des Verkäufers Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten seiner Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so ist er zur Anfechtung berechtigt, wobei er dem Kunden seinen Irrtum beweisen muss. Bereits erfolgte Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

§ 4 Lieferung / Versand

Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands, Östereichs sowie der Schweiz. Auf Anfrage kann der Verkäufer auch in andere Länder versenden. Geliefert wird durch einen vom Onlineshop zu wählenden Versanddienstleister. Innerhalb Deutschlands biete der Verkäufer einen Standardversand mit DPD oder DHL für 5€ an. Andere Versandarten wie Expressversand in Deutschland und Versand innerhalb Europas sind kostenpflichtig. Hier berrechnet der Verkäufer eine Versandtgebühr von 20€.  

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen findet der Kunde beispielsweise unter ec.europa.eu/taxation_customs/dds/cgi-bin/tarchap und zur Einfuhrumsatzsteuer unter auskunft.ezt-online.de/ezto/Welcome.do sowie speziell für die Schweiz unter xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do.

Die Bearbeitung erfolgt sofort nach Eingang der Bestellung, die Lieferzeit beträgt 5-10 Werktage, falls in der Produktseite nicht eine andere Lieferzeit angegeben ist.

Für Waren, die nicht lagernd sind oder extra angefertigt werden, kann es abhängig von denLieferanten des Verkäufers zu Lieferverzögerungen kommen. Ebenso kann es zu Lieferverzögerungen durch den Zustellservice sowie nicht eingeplante, unvorhersehbare Umwelteinflüsse kommen. 

Ein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz wegen Verzögerung der Leistung (§ 280 Abs. 2, 286 BGB) ist ausgeschlossen, soweit bezüglich der Verzögerung weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen und vollständigen Selbstbelieferung. Dies gilt allein für den Fall, dass die Nichtbelieferung des Verkäufers nicht zu vertreten ist. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird ggf. zurückerstattet.

Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

§ 5 Preise

Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben. Vom Kunden ist eine Portopauschale zu tragen, welche vom Bestellwert und von dem Ort, an den geliefert werden soll, abhängig sein kann. 

§ 6 Zahlungsbedingungen

Die Bezahlung erfolgt nach Wahl des Kunden per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Der Onlineshop behält sich vor, die Auswahlmöglichkeiten der Bezahlverfahren, zwischen welchen ein Kunde wählen kann, abhängig von Bestellwert, Versandregion oder anderen sachlichen Kriterien einzuschränken.

Der Kaufpreis ist sofort ohne Abzug fällig.

Soweit die vom Kunden gewählte Zahlungsweise trotz vertragsgemäßer Durchführung seitens des Verkäufers nicht durchführbar ist, insbesondere weil eine Abbuchung vom Konto des Kunden mangels Deckung dessen Kontos oder wegen Angabe falscher Daten nicht möglich ist, hat der Kunde dem Verkäufer oder dem von ihm mit der Abwicklung beauftragten Dritten die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu ersetzen.

Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

Der Onlineshop ist berechtigt, sich bei der Abwicklung der Zahlung der Dienste vertrauenswürdiger Dritter zu bedienen.

Bei Zahlungsverzug des Kunden darf der Verkäufer seine Forderungen an ein Inkassobüro abtreten und die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an diesen Dritten übertragen.

Im Falle der Einschaltung Dritter in die Zahlungsabwicklung, gilt die Zahlung im Verhältnis zum Verkäufer erst dann als geleistet, wenn der Betrag vertragsgemäß dem Dritten zur Verfügung gestellt wurde, so dass der Dritte uneingeschränkt darüber verfügen kann.

Im Fall der Vorauskasse erfolgt der Versand erst nach vollständigem Zahlungseingang auf dem Konto des Verkäufers. Sollte der Kunde innerhalb von 3 Wochen ab Bekanntgabe der Kontodaten des Verkäufers noch keine Zahlung geleistet haben, so ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Dadurch entstandene Kosten behält sich der Verkäufer vor, beim Kunden geltend zu machen.

§ 7 Gewährleistung

Angaben, Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. Der Onlineshop übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.

Soweit ein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, ist der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

Im Falle von Rücksendungen aufgrund von Qualitätsmängeln wird der Verkäufer auch die Portokosten übernehmen. Der Kunde ist verpflichtet, eine Versandmethode zu wählen, die unnötige Kosten vermeidet. Entweder sind die Versandkosten zunächst vom Kunden auszulegen und werden im Nachhinein von www.smartwins.de erstattet oder der Verkäufer überweist auf Anfrage des Kunden die Portokosten vorab.

Die Ansprüche des Kunden aus der Gewährleistung setzen voraus, dass dieser, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann handelt, seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten nachgekommen ist.

Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware. Ist der Kunde Unternehmer, so beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr.

§ 8 Haftungsbeschränkung

Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet der Verkäufer lediglich, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch das Shopsystem oder ihre Erfüllungsgehilfen (z.B. dem Versanddienstleister) beruhen.

Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Das Shopsystem haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

§ 9 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben folgendes gesetzliches Widerrufsrecht:

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten des Verkäufers gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie seinen Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Smart Wins Technologies GmbH

10829 Berlin

Torgauer Str. 12-15

Deutschland E-Mail: info@smartwins.de

Fax: (030) 720 12 191

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde dem Verkäufer die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muss er den Verkäufer insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen muss der Kunde Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr ndes Verkäufers zurückzusenden. Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für den Verkäufer mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen  Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

§ 10 Urheberrechte an Druckdesigns, Haftungsfreistellung

Übermittelt der Kunde ein eigenes Design oder nimmt sonstigen Einfluss auf das Produkt (Textpersonalisierung), versichert der Kunde gegenüber dem Verkäufer, dass Text und Design frei von Rechten Dritter ist. Etwaige Urheber-, Persönlichkeits- oder Namensrechtsverletzungen gehen in diesem Fall voll zu Lasten des Kunden. Auch versichert der Kunde, dass er durch die Individualisierung des Produkts keine sonstigen Rechte Dritter verletzt.

Der Kunde wird dem Verkäufer auf erstes Anfordern von allen Forderungen und Ansprüchen freistellen, die wegen der Verletzung von derartigen Rechten Dritter geltend gemacht werden. Der Kunde erstattet dem Onlineshop alle entstehenden Verteidigungskosten und sonstige Schäden.

§ 11 Technische und gestalterische Abweichungen

Der Verkäufer behält sich bei der Vertragserfüllung ausdrücklich Abweichungen vor gegenüber den Beschreibungen und Angaben in seinen Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen hinsichtlich Materialbeschaffenheit, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung oder ähnlicher Merkmale, soweit diese für den Kunden zumutbar sind. Geringfügige Farbabweichungen zur gelieferten Ware können in seltenen Fällen auftreten.

§ 12 Datenschutz

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Kunden-Daten

Der Kunde kann unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Der Verkäufer speichert lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie z.B. den Namen seines Internet Service Providers, die Seite, von der aus der Kunde den Onlineshop besucht oder den Namen der angeforderten Datei. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung des Angebotes ausgewertet und erlauben keinen Rückschluss auf die Person des Kunden.

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn der Kunde dem Verkäufer diese im Rahmen seiner Warenbestellung, bei Eröffnung eines Kundenkontos oder bei Registrierung für den Onlineshop-Newsletter freiwillig mitteilt. Der Verkäufer verwendet die vom Kunden mitgeteilten Daten ohne seine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung seiner Bestellung. Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden seine Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern er nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung seiner Daten eingewilligt hat. Bei Anmeldung zum Newsletter wird die E-Mail-Adresse des Kunden mit seiner Einwilligung für eigene Werbezwecke genutzt, bis er sich vom Newsletter abmeldet.

Verwendung von Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwendet der Verkäufer Cookies, um den Besuch seiner Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Kunden abgelegt werden. Die meisten der vom Verkäufer verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von der Festplatte des Kunden gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf seinem Rechner und ermöglichen dem Verkäufer, den Rechner des Kunden bei seinem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies). Diese Cookies dienen der Begrüßung mit seinemBenutzernamen und erübrigen ihm bei Folgebestellungen die erneute Eingabe seines Passwortes oder das Ausfüllen von Formularen mit seinen Daten. Den Partnerunternehmen des Verkäufers ist es nicht gestattet, über seine Website personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.

Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Weitergabe der Kunden-Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen gibt der Verkäufer die Zahlungsdaten des Kunden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter. Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nicht.

Datensicherheit

der Verkäufer sichert seine Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung von Kunden- Daten durch unbefugte Personen. Der Zugang zum Kundenkonto ist nur nach Eingabe des  persönlichen Passwortes des Kunden möglich. Der Kunde sollte seine Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn er die Kommunikation mit dem Onlineshop beendet hat, insbesondere wenn er den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

Auskunftsrecht

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben der Kunde ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Widerruf von Einwilligungen

Die nachstehenden Einwilligungen hat der Kunde ggf. im Verlauf des Bestellprozesses ausdrücklich erteilt. Der Verkäufer möchte den Kunden darauf hinweisen, dass er seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.

"Ich möchte regelmäßig interessante Angebote per E-Mail erhalten. Meine E-Mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Diese Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse für Werbezwecke kann ich durch formlose Mitteilung, z.B. per E-Mail an mail@smartwins.de, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen."

Ansprechpartner für Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Kunden-Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wendet sich der Kunde bitte an:

Smart Wins Technologies GmbH

Torgauerstr. 12 - 15

10829 Berlin

info@smartwins.de

Google Analytics

"Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google") Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden."

§ 13 Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt wird.

Erfüllungsort für sämtliche Lieferungen ist der Sitz des Verkäufers.

§ 14 Teilunwirksamkeit

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam. Unwirksame Bestimmungen werden durch die gesetzliche Regelung ersetzt.

 

Fassung: 06/2015